Eilmeldung

Eilmeldung

Irish Traveller protestieren in London wegen Dale-Farm-Räumung

Sie lesen gerade:

Irish Traveller protestieren in London wegen Dale-Farm-Räumung

Schriftgrösse Aa Aa

Gut 120 Sympathisanten und Angehörige der irischen Traveller-Bewegung haben versucht, in London ein Regierungsgebäude zu stürmen. Die Polizei nahm sechs Personen fest. Die Demonstranten gingen wegen der Räumung der Wohnwagensiedlung Dale Farm vor genau einem Jahr auf die Barrikaden. Am 19. Oktober 2011 waren 80 Familien der Irish-Traveller-Bewegung gewaltsam von dem Gelände in der englischen Gemeinde Basildon vertrieben worden. Die Aktion kostete umgerechnet mehr fast neun Millionen Euro und sorgte für große Empörung. Das Gelände hatten die Traveller zwar gekauft. Allerdings, so machte die Gemeinde damals geltend, hätten die fahrenden Leute ihre Siedlung ohne Genehmigung aufgestellt. Das Gelände sei zudem laut einem Flächennutzungsplan als Grünfläche gedacht gewesen und sollte renaturiert werden. Das ist allerdings bis heute nicht geschehen. Von der Regierung hieß es, man stelle umgerechnet mehr als 70 Millionen Euro für legale Stellflächen für die Traveller und ihre Wohnwagen bereit.