Eilmeldung

Eilmeldung

BBC-Moderator: Vom Helden zum Kinderschänder

Sie lesen gerade:

BBC-Moderator: Vom Helden zum Kinderschänder

Schriftgrösse Aa Aa

Als der exzentrische BBC-Star Jimmy Savile vor einem Jahr starb, trauerten viele Briten um ihn. Jetzt ermittelt die Polizei, Savile steht im Verdacht mehr als 200 Kinder und junge Frauen missbraucht zu haben.

Er moderierte jahrelang die Musiksendung “Top of the Pops” und das Format “Jim’ll fix it”, bei dem er wöchentlich Kinderwünsche wahr werden ließ. Schon damals gab es Gerüchte.

John Cameron vom britischen Kinderschutzverein NSPCC erklärte: “Die Beweise deuten darauf hin, dass Jimmy Savile ein gut organisierter Sexualstraftäter war, der über einen langen Zeitraum jungen Frauen und Kindern nachstellte.”

Der Skandal hat ganz Großbritannien erschüttert. Nun soll unter anderem geklärt werden, ob seine damaligen Vorgesetzten bei der BBC von Saviles Neigungen wussten und jahrelang weggeschaut haben.

Der Moderator wurde von der Queen für sein soziales Engagement zum Ritter geschlagen. Mit Margaret Thatcher feierte er Sylvester.

Nach den jüngsten Enthüllungen entschuldigte sich die BBC bei den mutmaßlichen Opfern Saviles. Der Sender kooperiert mit der Polizei und hat eine interne Untersuchung eingeleitet.