Eilmeldung

Eilmeldung

Romney-Therapie gegen Europäisierung

Sie lesen gerade:

Romney-Therapie gegen Europäisierung

Schriftgrösse Aa Aa

Mitt Romney, der Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner, ist zu einer Tour durch die Swing States aufgebrochen. Die US-Bundesstaaten in denen noch viele Wähler unentscheiden sind.

In Florida warf Romney den Demokraten vor, sie hätten außer Wortspielen nichts zu bieten: “Haben sie kürzlich die Obama-Kampagne verfolgt? Es ist wirklich bemerkenswert, dass sie keinen Plan für die Zukunft, keinen Plan für Amerika, keinen Plan für einen zweite Amtszeit haben. Da ist es gut, dass sie keine zweite Amtszeit haben werden.”

Vor rund 8.000 Anhängern verkündete Romney, Obama wolle die USA verändern und sie Europa angleichen.

Die Wahl am 6. November verspricht spannend zu werden und Experten zufolge könnten am Ende ein paar tausend Wähler entscheiden, wer ins Weiße Haus einzieht.