Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafis erster Todestag: ein Tag der Gerüchte

Sie lesen gerade:

Gaddafis erster Todestag: ein Tag der Gerüchte

Schriftgrösse Aa Aa

Libyen feiert den Jahrestag des Todes von Ex-Diktator Muammar al-Gaddafi und verkündet zugleich den Tod seines jüngsten Sohnes. Genau ein Jahr nach dem Tod von Gaddafi soll sein Sohn Chamis getötet worden sein. Und auch wenn eine unabhängige Bestätigung der Berichte aussteht, freuen sich viele unverhohlen.

Den unbestätigten Angaben zufolge starb der 29jährige Gaddafi-Sohn bei einem Gefecht mit Milizionären in Bani Walid. Doch es ist nicht das erste Mal, dass der ehemalige Brigadekommandeur totgesagt wird, auch während des Bürgerkrieges im vergangenen Jahr hieß es mehrmals er sei tot. Kurz darauf hatte er sich im Fernsehen gezeigt.

Unbestätigt blieben auch Meldungen über die Festnahme von Gaddafis Regierungssprecher Moussa Ibrahim. Er wurde angeblich 70 Kilometer südöstlich von Tripolis gefasst. Eine auf Facebook veröffentlichte Tonaufnahme dementierte dies. Es ist unklar, ob es die Stimme Ibrahims war.