Eilmeldung

Eilmeldung

Italiens Gewerkschaft sagt “No” zu Monti

Sie lesen gerade:

Italiens Gewerkschaft sagt “No” zu Monti

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Gewerkschafter haben am Samstag in Rom demonstriert. Sie fordern die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wachstum. Die Kundgebung auf der Piazza San Giovanni richtete sich gegen die Regierung von Mario Monti und deren harten Sparkurs.

Zu der Demonstration aufgerufen hatte die größte italienische Gewerkschaft Cgil. Ihre Vorsitzende Susanna Camusso sagte in Rom: “Die Politik der Härte und der Sparmaßnahmen, die nur auf Bilanzen und Budgetkürzungen schaut, ist nicht nur gescheitert, sondern sie ist schuld an der Misere unseres Landes.” Regierungschef Mario Monti versprach indes bei einer Landwitschaftsmesse in Norditalien, dass sich die Situation in ein paar Monaten verbessern werde.

Seit Mitte des vergangenen Jahres durchleidet Italien eine massive Schuldenkrise, der die Regierung mit Steuererhöhungen, Budget- und Rentenkürzungen beizukommen sucht. Monti refertigt die Maßnahmen als einzigen Weg, die Krise ohne Hilfe aus dem EU-Topf zu bewältigen.