Eilmeldung

Eilmeldung

Opposition im Libanon kündigt Großdemonstration an

Sie lesen gerade:

Opposition im Libanon kündigt Großdemonstration an

Schriftgrösse Aa Aa

Staatstrauer und Nachtwachen im Libanon am Abend vor dem Begräbnis von General Wissam al-Hassan. Der Geheimdienstchef war mit sieben weiteren Opfern am Freitag durch eine Autobombe getötet worden von. 80 Menschen wurden verletzt Die Opposition rief für heute zu einer Großdemonstration gegen Syrien und die libanesische Regierung auf. Im Libanon werden die Rufe nach einem Rücktritt der von der Hisbollah gestützten Regierung immer lauter. Nach einer Krisensitzung sagte Ministerpräsident Nadschib Mikati er habe seinen Rücktritt angeboten, werde aber auf Bitte des Präsidenten vorerst im Amt bleiben, der ein Machtvakuum vermeiden wolle.

Unterdessen sind die Witwe und die beiden Söhne al-Hassans aus Paris in den Libanon zurück gekehrt. Dorthin hatte er seine Familie aus Sorge um ihre Sicherheit geschickt. Al-Hassan soll am Sonntag symbolträchtig neben dem ebenfalls ermordeten Ex-Ministerpräsident Rafik Hariri im Zentrum von Beirut begraben werden. Dort wurde ein provisorisches Denkmal für al-Hassan eingerichtet.