Eilmeldung

Eilmeldung

Libanon: Gewaltsame Unruhen nach Bombenanschlag

Sie lesen gerade:

Libanon: Gewaltsame Unruhen nach Bombenanschlag

Schriftgrösse Aa Aa

Diese Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen zum ersten Mal den Bombenanschlag in Beirut, bei dem am vergangenen Freitag acht Menschen ums Leben gekommen waren. Unter ihnen war Geheimdienstchef Wissam al-Hassan. Der Mord hat für Unruhe im Libanon gesorgt.
An diesem Montag kamen bei gewaltsamen Ausschreitungen in Beirut und Tripoli mindestens sieben Menschen ums Leben. Dutzende wurden verletzt. Die Drahtzieher des Anschlags auf al-Hassan werden in Syrien vermutet. Anhänger und Gegner des Assad-Regimes prallen nun im Libanon aufeinander.
Weltweit herrscht Sorge, dass der Bürgerkrieg im Nachbarland Syrien nun auch den Libanon mit voller Wucht erfasst. Die Regierung von Ministerpräsident Nadschib Mikati gilt als Assad-freundlich. Deshalb versammelten sich auch an diesem Montag wieder Demonstranten vor dem Regierungsgebäude, um gegen Mikati und sein Parlament zu protestieren.