Eilmeldung

Eilmeldung

Kämpferische Künstler

Sie lesen gerade:

Kämpferische Künstler

Schriftgrösse Aa Aa

Politische Aktionskunst ist, wenn man ein Polizeiauto aufs Dach rollt. Tut man das in Russland, wird man schnell zum Staatsfeind und dementsprechend hart verfolgt. Wie die russische Künstlergruppe “Voina”, das bedeutet ‘Krieg’. Mit dem Kampf der aufmüpfigen Künstler und ihrer Lebensphilosophie befasst sich Andrey Gryazev in seiner viel beachteten Dokumentation “Zavtra” (Morgen).

Andrey Gryazev: “Eigentlich geht es in diesem Film nicht so sehr um zeitgenössische Kunst in Russland, auch wenn das eines der Themen des Streifens ist. Es ist vielmehr eine Studie der Zivilgesellschaft und wie sie sich zusammensetzt im heutigen Russland. Der Film wirft einen allgemeinen Blick auf das Land, er zeigt, wie Menschen versuchen, die Demokratie voranzubringen und das Umfeld zu schaffen für die freie Meinungsäußerung in Russland, sowohl der Staatsführung gegenüber als auch der Gesellschaft im Allgemeinen.”

Gryazev verbrachte für seinen Film viel Zeit mit den kreativen Rebellen und lebte nach den Regeln der Gruppe. Neue Brisanz erhält der erstmals auf der Berlinale vorgestellte Film vor dem Hintergrund des Pussy-Riot-Urteils. Wegen eines Punkgebets gegen Waldimir Putin wurden drei Aktivistinnen zu zwei Jahren Straflager verurteilt, ein Mitglied der Gruppe kam inzwischen auf Bewährung frei.

Andrey Gryazev: “Genau dasselbe hätte auch den Menschen, die ich in meinem Film zeige, passieren können. Tatsächlich wurden auch sie festgenommen, aber aus der Untersuchungshaft wieder entlassen. Diesen Fehler haben die Behörden bei Pussy Riot nicht noch einmal begangen, die Frauen kamen nicht wieder auf freien Fuß. Die Aktionen von Voina haben denselben Charakter, wie die von Pussy Riot, tragen dieselbe Handschrift. Das Risiko ist dasselbe, ihnen drohen dieselben Konsequenzen.”

Das Urteil gegen die Pussy-Riot-Mitglieder stieß auf internationale Empörung. In Russland waren die Meinungen gemischt.

Andrey Gryazev: “Ob mein Film den Voina- oder Pussy-Riot Mitgliedern weiterhelfen wird, kann ich nicht sagen. Aber offensichtlich ist jede Art von Aufmerksamkeit wichtig und zeigt, dass wir auf der richtigen Fährte sind.”

Die verurteilte Pussy-Riot-Ikonin Nadja Tolokonnikova war ebenfalls zusammen mit ihrem Mann Peter Verzilov Mitglied der Künstlergruppe “Voina” an den spektakuläreren Street Art Aktionen beteiligt.

Der Film ist fürs Erste nur auf Festivals zu sehen.