Eilmeldung

Eilmeldung

Umfragen: Obama gewinnt Fernsehduell

Sie lesen gerade:

Umfragen: Obama gewinnt Fernsehduell

Schriftgrösse Aa Aa

Es war das letzte Fernsehduell vor der Präsidentenwahl in den USA - und die Meinungsforscher waren sich anschließend ziemlich einig: Auch dieses Rededuell ging an Amtsinhaber Barack Obama – wobei Herausforderer Mitt Romney keineswegs eine schlechte Figur machte.
 
Obama hatte die besseren Sprüche, er war engagierter, härter, überzeugender, hieß es unmittelbar nach der Debatte. Dies drückte sich auch in den Meinungsumfragen aus, besonders deutlich beim Fernsehsender CBS: Hier sahen 53 Prozent der Befragten den Amtsinhaber vorn, für 23 Prozent war Romney der Sieger.
  
“Ich werde unseren Militärhaushalt nicht um Milliarden Dollar kürzen,” hatte Mitt Romney angekündigt, “aus meiner Sicht macht das unsere Zukunft weniger sicher.”
 
“Gouverneur Romney hatte behauptet, dass die US-Marine kleiner sei als je zuvor seit dem Jahr 1916. Nun,” so Obama spöttisch, “wir haben auch weniger Pferde und Bajonette, weil sich das Wesen unseres Militärs geändert hat.”
 
Obamas “Pferde und Bajonette” waren anschließend der Renner beim Kurznachrichtendienst Twitter. Zwischenzeitlich wurde seine Bemerkung Medienberichten zufolge mehr als 60.000 Mal pro Minute getwittert. Dennoch: Mitt Romney hat dieses außenpolitische Duell keineswegs verloren – er ist wohl eher eine Art zweiter Sieger.