Eilmeldung

Eilmeldung

Tour de France 2013: Start auf Korsika, zweimal Alpe d'Huez

Sie lesen gerade:

Tour de France 2013: Start auf Korsika, zweimal Alpe d'Huez

Schriftgrösse Aa Aa

Da kommt eine Menge Arbeit auf die Favoriten zu. Die vermeintlichen Anwärter auf den Gesamtsieg, inklusive Titelverteidiger Bradley Wiggens, versammelten sich in Paris zur Präsentation der Tour de France 2013.

Die 100. Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt beginnt auf Korsika, das erste Zeitfahren findet in Nizza statt, die ersten Bergprüfungen warten in den
Pyrenäen. Auf der Ferieninsel Mont Saint-Michel stellen sich die Fahrer ein zweites Mal dem Kampf gegen die Uhr. Die Entscheidung über den Gesamtsieg dürfte in den Alpen fallen. Der Mont Ventoux steht auf dem Programm, Alpe d’Huez muss gleich zweimal bezwungen werden.

“Die Strecke sieht schwer aus. Das dürfte eine harte Tour werden, aber das ist sie ja immer. Es gibt immer jemanden, der die anderen herausfordert. Die Tour wird also richtig interessant”, sagt Titelverteidiger Bradley Wiggens.
“Ich finde den Kurs sehr ausgeglichen. Es wird bis zum Ende spannend bleiben. Und das ist ja das, was sich alle wünschen”, meint Alberto Contador.

Der Schlusstag beginnt in Versaille und endet traditionell in Paris – diesmal allerdings unter Flutlicht. Kein Zweifel: Ein spektakuläres Tour-Programm soll dem Radsport nach dem Armstrong-Skandal helfen, wieder bessere Schlagzeilen zu schreiben.

Letour.fr