Eilmeldung

Eilmeldung

Hague verlangt Fortsetzung des kosovarisch-serbischen Dialogs

Sie lesen gerade:

Hague verlangt Fortsetzung des kosovarisch-serbischen Dialogs

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Außenminister William Hague hat sich in Pristina mit Kosovos Ministerpräsident Hashim Thaci getroffen. Hague forderte das Kosovo wie auch Serbien auf, den Dialog zwischen beiden Ländern zum Abbau der Spannungen fortzusetzen. Das sei entscheidend, wenn sie in die EU wollten, so der Brite.

Hague: “Die Karte von Südosteuropa ist fertig. Wenn Serbien EU-Kandidat sein will, muss es den Dialog mit dem Kosovo aufnehmen.”

Serbien erkennt die Unabhängigkeit des Kosovo nicht an. Immerhin hatten sich Thaci und Serbiens Regierungschef Ivica Dacic vergangene Woche auf Vermittlung der EU nach langer Pause in Brüssel getroffen.

Nicht allen gefiel das. Am vergangenen Montag protestierten Mitglieder und Anhänger der kosovarischen Oppositionspartei Vetevendosje (Selbstbestimmung) in Pristina gegen das Treffen. Sie versuchten, das Parlament und den Regierungssitz zu stürmen. In ihren Augen gibt es mit Serbien nichts zu verhandeln.