Eilmeldung

Eilmeldung

Britischer Öl-Manager in Brüssel erschossen

Sie lesen gerade:

Britischer Öl-Manager in Brüssel erschossen

Schriftgrösse Aa Aa

Warum musste dieser Mann sterben? Es ist der
britische Öl-Manager Nicholas Mockford. Er wurde bereits am 15. Oktober in Brüssel auf offener Straße erschossen. Mockford hatte zusammen mit seiner Frau in einem italienischen Lokal im Stadtteil Neder-Over-Heembeek zu Abend gegessen. Als die beiden danach zu ihrem Auto zurückkehrten, wurden sie von zwei Männern mit Motorradhelmen angegriffen. Ein Zeuge berichtet:

“Ich sah eine Frau auf dem Bürgersteig, die “Hilfe, Hilfe” rief und ich sah einen Mann auf der Straße neben dem Auto liegen”.

Noch ist unklar, ob die Tat etwas mit Mockfords Job als Öl-Manager zu tun hat. Gegen einen gewöhnlichen Raubmord spricht jedoch, dass die Täter den Wagen zurückließen. Mockfords Arbeitgeber, der britische Konzern ExxonMobil, wollte Gerüchte über einen Zusammenhang zwischen dem Mord und seiner Tätigkeit ebenfalls nicht bestätigen. Jetzt gelte die volle Aufmerksamkeit erst einmal der Familie des Ermordeten, hieß es.