Eilmeldung

Eilmeldung

Obama- und Romney-Masken Verkaufsschlager vor Halloween

Sie lesen gerade:

Obama- und Romney-Masken Verkaufsschlager vor Halloween

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Wahl überschattet derzeit alles in den Staaten – so auch die Vorbereitungen für Halloween.

In den Geschäften der Kette “Spirit Halloween” kann man sich in den Tagen vor dem Fest noch schnell mit allerlei Schauderhaftem eindecken – und dazu gehören dieses Jahr auch Obama- und Romney-Masken.

Was soll der ganze Spuk, fragen sich so manche, aber die Nachfrage ist groß.

“Naja, also die sind schon irgendwie komisch”, meint ein Kunde. “Obama, der hat ein echt breites Grinsen. Auch seine Zähne sind etwas überdimensioniert. Und Romney, der sieht einfach nur aus, als sei er zu fett.”

Und der Ladenbesitzer sagt: “Wir haben etwas mehr Obama- als Romney-Masken verkauft. Schon interessant, weil das entspricht ja auch den Umfrageergebnissen.”

Skelette, Kürbise, Obama oder Romney – die Outfits für Halloween wollen dieses Jahr wohl überlegt sein, und auch unser Korrespondent weiß nicht so Recht, mit welcher Maske er mehr Angst und Schrecken verbreiten würde.

“Zu aller erst fragt man sich natürlich: wer gibt denn 20 Dollar für so eine Maske aus?”, meint Stefan Grobe zwischen Halloween-Artikeln in Arlington, Virginia.

“Ist das Wahlwerbung oder ein Schreckgespenst? Das wird wohl das Geheimnis von Halloween bleiben.”