Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Obama führt bei Frühwählern

Sie lesen gerade:

USA: Obama führt bei Frühwählern

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA liegt Präsident Barack Obama bei den Frühwählern vorne. Einer Umfrage zufolge stimmten 54 Prozent für den Demokraten und 39 für seinen Herausforderer Mitt Romney.

Die Präsidentschaftswahl findet erst am 6. November statt. Doch schon jetzt können Amerikaner in mindestens 40 Bundesstaaten ihre Stimme abgeben.

Obama reihte sich unter die Frühwähler ein und fordert seine Anhänger dazu auf, es ihm gleichzutun.

Experten rechnen mit bis zu 40 Prozent Frühwählern. Vor allem Menschen, die der Arbeiterklasse oder einer Minderheit angehören, nehmen die Gelegenheit wahr.

Obama bemühte sich auch um die jungen Wähler.
In einem Interview mit dem Musiksender MTV sprach er über Klimawandel und gleichgeschlechtliche Ehen.

Romney versuchte unterdessen bei noch unentschiedenen Wählern im Swing State Iowa mit einer Rede über Wirtschaft zu punkten. Er versprach Wandel und Jobs. Wie genau er das bewerkstelligen will, erklärte der Republikaner allerdings nicht.