Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine wählt neues Parlament

Sie lesen gerade:

Ukraine wählt neues Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ukrainer sind an diesem Sonntag dazu aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Die Regierungspartei von Präsident Viktor Janukowitsch dürfte stärkste Kraft bleiben, obwohl die Unzufriedenheit unter den 35 Millionen Wahlberechtigten groß ist.

Im Vorfeld der Wahl wurden Kandidaten der Opposition massiv unter Druck gesetzt. Das geht aus Berichten der Beobachtermission Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, OSZE, hervor. Neil Simon, der Sprecher der OSZE, erklärte: “Es ist die größte Beobachtermission in der Geschichte der OSZE. Das Europäische Parlament, der Europarat, die Nato und die OSZE haben insgesamt mehr als 800 Wahlbeobachter in die Ukraine geschickt.”

Die Abstimmung gilt als Richtungswahl über den künftigen Kurs der ehemaligen Sowjetrepublik. Die Regierungspartei von Janukowitsch steht für eine weitere Annäherung an Russland während die Oppostion sich eher der Europäischen Union zuwendet. Die inhaftierte Oppositionsführerin Julia Timoschenko sagte, es gehe um die Rettung der Ukraine. Der neu in die Politik eingestiegene Boxweltmeister Vitali Klitschko könnte erstmals mit seiner Partei “Schlag” ins Parlament einziehen.