Eilmeldung

Eilmeldung

Ukrainer wählen neues Parlament

Sie lesen gerade:

Ukrainer wählen neues Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 36 Millionen Ukrainer sind an diesem Sonntag dazu aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Der von der Opposition angestrebte Machtwechsel scheint sich dabei nicht abzuzeichnen. Laut der letzten Umfragen liegt die russlandfreundliche Regierungskoalition von Präsident Viktor Janukowitsch immer noch knapp vorne. Der Präsident gab am Morgen bereits seine Stimme ab und sagte:

Präsident Viktor Janukowitsch:
“Wir wählen hier das nächste ukrainische Parlament. Und diese Wahlen werden darüber entscheiden, wie die Ukraine in den nächsten fünf Jahren aussehen wird.”

Die Abstimmung gilt auch als Richtungswahl über den künftigen Kurs der Ukraine zwischen der Europäischen Union und Russland.

Eine Wählerin meint:
“Ich erwarte nicht viel von dieser Wahl. Sie wird nichts ändern. Weder für mich als Bürgerin, noch für das Land.”

Erstmals wird wohl auch Boxer Vitali Klitschko mit seiner Oppositionspartei “Der Schlag” ins Parlament einziehen. Er erklärte bereits vor der Wahl, dass er nie mit Janukowitsch zusammenarbeiten werde. Drittstärkste Kraft wird laut der letzten Umfragen die Partei der vereinigten Opposition der ehemaligen Regierungschefin Julia Timoschenko werden. Sie darf wegen einer umstrittenen Gefängnisstrafe nicht kandidieren. Die EU hatte kritisiert, dass dadurch die größte Konkurrenz für Janukowitsch ausgeschaltet sei.