Eilmeldung

Eilmeldung

Fiats Schulden machen Anleger nervös

Sie lesen gerade:

Fiats Schulden machen Anleger nervös

Schriftgrösse Aa Aa

Kein guter Tag für den italienischen Autobauer Fiat und seinen Chef Sergio Marchionne: Die Aktie des Konzerns wurde wegen ihrer großen Verluste in Mailand vorübergehend vom Handel ausgesetzt. Das Papier lag zwischenzeitlich mehr als drei Prozent im Minus. Grund dafür waren die unerwartet hohen Schulden von 6,5 Milliarden Euro. Die Fiat-Quartalsbilanz fiel gar nicht so schlecht aus: Dank dem guten US-Geschäft der Tochter Chrysler verzeichnete Fiat einen Gewinn von rund 285 Millionen Euro. Ohne Chrysler hätte Fiat allerdings einen ebenso hohen Verlust gemacht.