Eilmeldung

Eilmeldung

Neues Parteienbündnis entsteht

Sie lesen gerade:

Neues Parteienbündnis entsteht

Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Monate vor der Parlamentswahl haben sich die Gewichte in der israelischen Parteienlandschaft verschoben. Die konservative Likudpartei stimmte für einen Zusammenschluss mit der rechtspopulistischen Israel Beitenu.

Auf Befürchtungen nach einem Rechtsruck der Partei erwiderte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, die Likudpartei werde unabhängig bleiben; eine Partei, die ihren Weg weitergehen werde: Indem der Staat Israel abgesichert sowie geschützt werde und indem das israelische Erbe bewahrt werde.

Zusammen mit der ultra-nationalistischen Partei des Außenministers Avigdor Lieberman rechnet sich Netanjahu nun größere Chancen bei der Wahl im kommenden Januar aus. Mitte Oktober war das israelische Parlament aufgelöst worden.

“Wenn die Mitte-links-Parteien nicht handeln, dann steht das Wahlergebnis bereits fest. Wenn sich nun jedoch mehrere Parteien zusammenschließen, dann bleibt alles offen,” meint die politische Korrespondentin Ayala Hason in Tel Aviv.

Umfragen zu folge würde das neue Mitte-rechts Bündnis auf etwa ein Drittel, die Arbeitspartei hingegen nur auf ein Sechstel der Sitze in der Knesset kommen.