Eilmeldung

Eilmeldung

Kampfjets greifen Damaskus an

Sie lesen gerade:

Kampfjets greifen Damaskus an

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals haben Kampfjets der syrischen Luftwaffe Einsätze in Damaskus und Vororten der Hauptstadt geflogen. Bisher hatte die Armee dort nur Hubschrauber im Einsatz. Über Opfer war zunächst nichts bekannt.

In den letzten zwei Tagen flog die Armee mehr als 100 Einsätze. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch setzte sie dabei auch Streu- und Brandbomben ein.

Unterdessen liegen die Hoffnungen auf China. Das Land ist mit Russland Verbündeter der syrischen Regierung, will aber vermitteln. Ein Sprecher seines Ministeriums erklärte: “Auf der Basis von Annans sechs-Punkte Plan hat China konstruktive Vorschläge gebracht, wie einen Waffenstillstand, der von Region zu Region eingeführt werden soll und den Aufbau einer Übergangsregierung.”

Immer wieder werden Zivilisten Opfer von Anschlägen, wie bei der Explosion einer Bombe unweit des Schreins der Sajjida Seinab in Damaskus. Acht Menschen starben, darunter drei Kinder. Mindestens elf Menschen wurden verletzt. Die Bombe sei an einem Motorrad befestigt gewesen, hieß es. Der Schrein ist ein Pilgerziel für schiitische Muslime.