Eilmeldung

Eilmeldung

Sandy: Romney lobt Hilfsbereitschaft der Menschen

Sie lesen gerade:

Sandy: Romney lobt Hilfsbereitschaft der Menschen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Gegensatz zu Barack Obama hat der Präsidentschaftskandidat der Republikaner den Wahlkampf fortgesetzt. Statt der üblichen Angriffe auf den Präsidenten konzentrierte Mitt Romney seine Rede in Tampa auf Sandy.

Florida ist wichtig für die Wahl: Es ist der bevölkerungsreichste Swing State der USA. In Meinungsumfragen liegt Romney hier nur noch um Haaresbreite vorn. “Wie Ihr wisst, ist ein Großteil des Landes traumatisiert,” erklärte der Kandidat der Republikaner. “So traumatisiert, wie es auch Florida schon öfter war. Es ist interessant zu sehen, wie die Menschen unter diesen Umständen zusammenkommen. Menschen kommen aus allen Landesteilen und bieten ihre Unterstützung an. Wenn Ihr also einen oder zwei Dollar zusätzlich in der Tasche habt, dann spendet das Geld den Menschen, denen es schlecht geht; sei es, weil sie einen Menschen oder Eigentum verloren haben. Betet für sie und seid in Gedanken bei ihnen.”

Die Schlüsselrolle bei der Wahl am 6. November fällt wohl einem anderen Swing State zu: Ohio. Nur wer diesen Bundesstaat in den letzten zehn Präsidentschaftswahlen holen konnte, der wurde auch Präsident der Vereinigen Staaten.