Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Auseinandersetzungen zwischen Kurden und Polizei in der Türkei

Sie lesen gerade:

Erneut Auseinandersetzungen zwischen Kurden und Polizei in der Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Im Südosten der Türkei ist es erneut zu Auseinandersetzungen zwischen der kurdischen Bevölkerung und Sicherheitskräften gekommen. Nach Angaben der Polizei in Cizre handelte es sich bei den Demonstranten um Anhänger der verbotenen “Arbeiterpartei Kurdistans” (PKK). Sie hätten zunächst an der Beerdigung eines in der vergangenen Woche bei Kämpfen mit der türkischen Armee getöteten PKK-Kämpfers teilgenommen, bevor sie Steine und Feuerwerkskörper auf die Polizisten geworfen hätten. Diese seien dann mit Tränengas gegen die Demonstranten vorgegangen.

Die türkische Regierung bemüht sich seit Wochen um die Beendigung eines Hungerstreiks mehrerer hundert kurdischer Häftlinge in landesweit mehr als 50 Gefängnissen. Die meisten von ihnen verbüßen Haftstrafen wegen Zugehörigkeit zur PKK. Sie fordern unter anderem bessere Haftbedingungen für den seit 1999 inhaftierten ehemaligen PKK-Chef Abdullah Öcalan. Seit der Aufnahme des bewaffneten Kampfes seitens der PKK wurden in dem Konflikt mehr als 40.000 Menschen getötet.