Eilmeldung

Eilmeldung

Französische Bischofskonferenz gegen Homosexuellen-Ehe

Sie lesen gerade:

Französische Bischofskonferenz gegen Homosexuellen-Ehe

Schriftgrösse Aa Aa

Die französische Bischofskonferenz hat der Anerkennung der Homosexuellen-Ehe eine Absage erteilt. Im Wallfahrtsort Lourdes verurteilte Kardinal André Vingt-Trois, Erzbischof von Paris, entsprechende Pläne der französischen Regierung. Die sehen vor, Schwulen und Lesben künftig zu ermöglichen die Ehe zu schließen sowie Kinder zu adoptieren.

Kardinal André Vingt-Trois, Erzbischof von Paris:
“Derart gravierende Änderungen setzen eine breite gesellschaftliche Debatte voraus. Sie dürfen sich nicht lediglich auf Umfragen stützen oder Ergebnis des Drucks von Lobbyisten sein.”

Das französische Kabinett will am kommenden Mittwoch einen Gesetzentwurf vorlegen, der die Rechte von Homosexuellen in Frankreich stärken soll. Vertreter der katholischen Kirche rufen nun ihre Gläubigen dazu auf, schriftlich gegen das Vorhaben zu protestieren. Es verstöße gegen die “Fundamente der französischen Gesellschaft”, so die Begründung.