Eilmeldung

Eilmeldung

Medwedew für Freilassung der "Pussy Riot"-Sängerinnen

Sie lesen gerade:

Medwedew für Freilassung der "Pussy Riot"-Sängerinnen

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew hat sich für die Freilassung der beiden inhaftierten “Pussy Riot”- Sängerinnen ausgesprochen. Sie wurden wegen ihres Protestgesangs in einer Kirche zu Lagerhaft verurteilt, eine dritte kam auf Bewährung frei. Einer ihrer Anwälte kommentierte, der Regierungschef solle statt schöner Reden lieber für korrekte Haftbedingungen für die Frauen sorgen. Auch der Vater einer der Sängerinnen sah Medwedews Worte kritisch: Diese hätten kein Gewicht, stattdessen hätte schon Präsident Putin oder der Patriarch der russisch orthodoxen Kirche sich derart äußern müssen.