Eilmeldung

Eilmeldung

Eurokrise: "Europa hat das Schlimmste noch vor sich"

Sie lesen gerade:

Eurokrise: "Europa hat das Schlimmste noch vor sich"

Schriftgrösse Aa Aa

In Mexiko-Stadt sind die Finanzminister der G20-Staaten zusammengekommen, um über Wege aus der Finanzkrise zu sprechen. Auf der Agenda vor allem die Lage in Europa und in den USA. Dort bereitet die sogenannte Fiskalklippe große Sorgen, also die zum Jahresende wohl eintretenden Steuererhöhungen bei gleichzeitiger Haushaltskürzung.

Indiens Finanzminister Shri P. Chidambaram fand deutliche Worte sowohl an die USA, als auch an Europa: “Die USA müssen Antworten auf die Fiskalklippe finden. Wer immer nächster Präsident wird, muss mit dem US-Kongress zusammenarbeiten und Antworten finden. Europa muss sein Haus in Ordnung bringen. Ich denke, Europa steht das Schlimmste noch bevor.”

Laut Kanadas Finanzminister ist die “fiscal cliff” für die Weltwirtschaft kurzfristig risikoreicher als die Eurokrise. Der Internationale Währungsfonds hatte bereits vor einem Rückfall der US-Wirtschaft in eine Rezession gewarnt.