Eilmeldung

Eilmeldung

Syriens Aufständische wollen endlich eine vereinigte Opposition

Sie lesen gerade:

Syriens Aufständische wollen endlich eine vereinigte Opposition

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Serie verlustreicher Explosionen und Luftangriffe hat Syrien erschüttert. Gleichzeitig wollen die Aufständischen wissen, wofür sie den Kopf hinhalten: Sie haben die Opposition aufgefordert, endlich eine vereinigte Führung zu gründen.

Angesichts des täglichen Blutvergießens sei es die Pflicht der Dissidenten, ihre persönlichen
Interessen und Rivalitäten zurückzustellen, so eine
Erklärung der Lokalen Koordinationskomitees im Bürgerkriegsland.

An einem Kontrollpunkt der Regierungstruppen in der syrischen Provinz Hama riss ein Selbstmordattentäter 50 Soldaten mit in den Tod, so die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter. Er soll der islamistischen Al-Nusra-Front angehört haben.

Augenzeugen berichteten von einem weiteren Anschlag in der Hauptstadt Damaskus. In einem vorwiegend von Alawiten bewohnten
Bezirk im Stadtteil Al-Messe sei ein Sprengsatz detoniert. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtet von mehreren verletzten Zivilisten.

In Katar treffen sich in dieser Woche syrische Oppositionelle, um über eine neue Führungsstruktur zu beraten.

Mit AFP, Reuters, dpa