Schließen
Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein

Skip to main content

  • Wahlgewinner Obama
  • Swing-States brachten den Sieg
  • Florida war Zünglein an der Waage

Klicken Sie hier, um unsere Karte mit Wahlergebnissen zu sehen

06:12
Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hofft nach
der Wiederwahl von US-Präsident Barack Obama auf neue Impulse in der Abrüstung sowie für eine weitere Liberalisierung des Welthandels.

*06:10* 
Zwischenergebnis (47/50 Staaten):
Barack Obama: 281 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 203 Wahlmännerstimmen

*05:55* 
Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat
Mitt Romney erkennt die Wahlniederlage nach einem US-Fernsehbericht noch nicht an. Er habe den Staat Ohio noch nicht verloren gegeben, meldete der Sender NBC. Üblicherweise gestehen die Verlierer bei US-Wahlen ihre Niederlage innerhalb kurzer Zeit ein. Die US-Medien haben Präsident Barack Obama bereits zum Sieger erklärt. Dies ist das übliche Prozedere bei Präsidentenwahlen.
 
05:30
US-Präsident Barack Obama hat sich bei seinen Anhängern für die gewonnene Wahl bedankt: “Das passierte nur Euretwegen. Danke.”, schrieb er per Twitter.

05:26
Die notwendige Mehrheit von 270 der 538 Wahlmännerstimmen sicherte sich Obama durch Erfolge in den entscheidenden Swing States.

05:22
Obama wird zum Wahlsieger gekürt
 
05:20
Obama ist der Sieg sicher.
 
05:12
Die Demokraten behalten nach Hochrechnungen weiterhin die Mehrheit im US-Senat.
 
05:11
Zwischenergebnis:
244 Wahlmänner für Barack Obama
203 Wahlmänner für Mitt Romney
 
Romney MUSS nun Florida gewinnen
 
05:05
Romney gewinnt “Swing State” North Carolina

04:55
Twitter-Rekord:
Die Wahlen in den USA sind das bisher
meistdiskutierte politische Ereignis im Internet-Dienst Twitter: Der Betreiber zählte mehr als 20 Millionen Äußerungen zu der Abstimmung.
 
04:45
Romney konnte bisher keinen “Swing-State” für sich verbuchen. Ein noch möglicher Sieg Romneys
wird nach Berechnungen von Statistikern damit immer schwieriger.

04:30
Nach den US-Wahlen zieht wieder ein Mitglied des Kennedy-Clans in das US-Parlament. Joseph Kennedy III., Großneffe des früheren US-Präsidenten John F. Kennedy, holte einen Sitz für das Repräsentantenhaus.

04:20
Zwischenergebnis (31/50 Staaten):
 
Barack Obama: 147 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 158 Wahlmännerstimmen

04:15
Florida: Bei Wahlsieg Obamas in Florida ist für Romney das Rennen so gut wie gelaufen. Dem Republikaner könnten die Stimmen eines libertären Drittkandidaten fehlen.

03:32
Bei der US-Präsidentenwahl fällt der Staat Wisconsin an Amtsinhaber Barack Obama.

03:23
US-Präsident Barack Obama hat nach Hochrechnungen die Wahl im umkämpften US-Staat
Pennsylvania gewonnen. Das Rennen war dort zuletzt laut Umfragen knapp.

03:20
Die Republikaner behalten nach Hochrechnungen
die Mehrheit der Sitze im US-Repräsentantenhaus.
Sie hatten die Mehrheit bei den Kongresswahlen 2010 von den Demokraten übernommen und konnten damit wichtige Gesetzesvorhaben von
US-Präsident Barack Obama blockieren.
 
03:13
Zwischenergebnis (29/50 Staaten): 
 
Barack Obama: 123 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 152 Wahlmännerstimmen
 
03:08
Bei der US-Präsidentenwahl geht der wichtige
Swing State Michigan nach Wählerbefragungen an Präsident Barack Obama.

02:45
Florida: Nachdem knapp die Hälfte der Stimmen  ausgezählt ist, liegt Obama mit 51 Prozent vorne. Sollte er den Bundesstaat für sich entscheiden, wird es für Romney schwer, noch ins Weiße Haus einzuziehen.
 
02:40
Zwischenergebnis (17/50 Staaten):
 
Barack Obama: 64 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 73 Wahlmännerstimmen

02:35
Prognosen sehen Obama in Ohio und Florida vorn
 
02:30
Knappes Rennen im Swing State Florida:
Nach ersten Hochrechnungen liegen Amtsinhaber Barack Obama und sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney praktisch gleichauf.

02:14
Zwischenergebnis (14/50 Staaten):
 
Barack Obama: 64 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 40 Wahlmännerstimmen
 
02:08
US-Präsident Barack Obama hat den Heimatstaat
Massachusetts seines Herausforderers Mitt Romney gewonnen.

01:52
Zwischenergebnis (5/50 Staaten):
 
Barack Obama: 3 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 33 Wahlmännerstimmen

01:50
Äußerst knappes Rennen in den wichtigen Swing States Ohio und North Carolina: In Ohio liegt nach Wählerbefragungen Obama mit 51 zu 49 Prozent vor Romney.

01:40
Zwischenergebnis (4/50 Staaten):
 
Barack Obama: 3 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 24 Wahlmännerstimmen

01:33
Zwischenergebnis nach Auszählung von 3 der 50 US-Staaten:
 
Barack Obama: 3 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 19 Wahlmännerstimmen
 
Für den Wahlsieg sind mindestens 270 der 538 Wahlmännerstimmen erforderlich.

01:23
Zwischenergebnis nach Auszählung von 2 der 50 US-Staaten:
Barack Obama: 3 Wahlmännerstimmen
Mitt Romney: 8 Wahlmännerstimmen

01:12
Erste Prognose: Kentucky und Indiana gehen an Romney, Vermont an Obama

01:10
In den ersten Staaten beginnt die Auszählung der Stimmen

01:00
Der Republikaner Romney zeigt sich optimistisch: “Ich habe nur eine Siegesrede vorbereitet!”

00:50
Wegen der Folgen des Wirbelsturms “Sandy” ist die Stimmabgabe per Email in New Jersey bis Freitagabend verlängert worden.

00:40
Digitale Mobilisierung: In USA-weiten Twitter-Erwähnungen führt Obama klar vor Romney 

00:15
Empire State Building spiegelt Wahlergebnis wieder: An der farblichen Beleuchtung der Spitze des Gebäudes ist zu erkennen, wer gerade in Führung liegt.

00:00
Erste Wahllokale in den Bundesstaaten Indiana und Kentucky schließen. In den Swing States geht Abstimmung weiter.

23:50
Hohe Wahlbeteiligung: Immer noch lange Schlangen vor den Wahlbüros

23:00
Obama liegt in den meisten Meinungsumfragen mit leichtem Vorsprung vor Romney
 
22:30
Erste zwei Ergebnisse aus dem Bundesstaat New Hampshire liegen vor:
 
Im Dorf Hart’s Location trug Obama einen ersten Erfolg davon: 23 Bewohner stimmten für ihn,
neun für Romney.
 
Unentschieden im Dorf Dixville Notch nahe der kanadischen Grenze: beide Kandidaten erhielten je fünf Stimmen. Erstmals in der Geschichte kam es dort zu einem Patt.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu: