Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Norwegen: Mehr als 300 Menschen von Plattform evakuiert


Norwegen

Norwegen: Mehr als 300 Menschen von Plattform evakuiert

Vor der norwegischen Küste ist eine Plattform im Meer evakuiert worden. Nachdem offenbar ein Anker einen Ballasttank beschädigt hatte, bekam die Wohnplattform namens “Floatel Superior” Schlagseite. Rund 330 Beschäftigte wurden mit Hubschraubern an Land gebracht.

48 Mitarbeiter sollen auf der “Floatel Superior” zurückbleiben, um die Schäden einzuschätzen. Zudem sollen sie die Anlage darauf vorbereiten, von der nahen Ölplattform, die wegen Wartungsarbeiten außer Betrieb ist, weggeschleppt zu werden.

Die “Floatel Superior” dient als Quartier für Personal, das auf dem Njord-Ölfeld westlich von Trondheim arbeite. Sie liegt gut 130 Kilometer vor der Küstenstadt Kristiansund.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Wahlparty in Pariser US-Botschaft