Schließen
Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein

Skip to main content

|

In den USA haben sich die Wähler in den Bundesstaaten Washington und Colorado in einer Volksabstimmung für die Legalisierung von Mariuhana ausgesprochen. Die Referenden waren parallel zur Präsidentschaftswahl abgehalten worden. Insgesamt standen bei dem Wahlgang in 38 Staaten über 170 Volksentscheide an.

Der Gouverneur von Colorado, John Hickenlooper: “Ich denke, es ist an der Zeit, Marihuana endlich zu entkriminalisieren. Es geht nicht an, dass Jugendliche sich deshalb strafbar machen. Die Wähler waren sich sehr sicher, wofür sie da stimmen. Wir müssen also jetzt schauen, wie wir unsere Vorstellungen innerhalb des Bundesrechts umsetzen können, wie wir die Sache nun voranbringen werden.”

Ebenso entschieden die Wähler an der US-Westküste. Eine Kampagnenleiterin frohlockt: “Der Staat Washington hat heute eine 75-jährige Marihuana-Prohibition aufgehoben. Es ist Zeit für eine neue Politik!”

Aus Sicht der US-Bundesbehörden aber bleibt die Droge weiterhin illegal. Der Besitz kleiner Mengen ist für Konsumenten über 21 Jahren damit nun aber in Colorado und Washington möglich.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu:
|