Eilmeldung

Eilmeldung

Rotes Kreuz warnt: Humanitäre Lage in Syrien verschärft sich immer weiter

Sie lesen gerade:

Rotes Kreuz warnt: Humanitäre Lage in Syrien verschärft sich immer weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die humanitäre Lage in Syrien wird immer schlimmer, warnt das rote Kreuz an diesem Donnerstag. In der Türkei richten sich inzwischen die syrischen Flüchtlinge und die Helfer in den Flüchtlingslagern auf den bevorstehenden Winter ein.

Erschwert wird die Situation dadurch, dass weiterhin zahlreiche Menschen in den Lagern eintreffen. Doch diese sind, sowohl in der Türkei als auch in Jordanien, überfüllt. Allein in der Türkei sind nach Angaben des dortigen Katastrophenschutzes bereits über 110.000 Flüchtlinge aus dem syrischen Bürgerkriegsgebiet eingetroffen. Einer von ihnen sagt: “Wir sind wegen des Beschusses und der Bomben geflohen. Sie haben uns mit Hubschraubern, und Raketen angegriffen. Es war unerträglich, man konnte da nicht leben. Die Häuser wurden zerstört, das ganze Dorf ist in Trümmern.”

Derweil hat der syrische Präsident Baschar al-Assad dem Fernsehsender Russia Today ein Interview gegeben und darin betont, dass er im Land bleiben werde.
?Ich bin keine Marionette. Ich wurde nicht vom Westen gemacht, um dorthin zu gehen oder in irgendein anderes Land. Ich bin Syrer, ich bin hier geboren und muss in Syrien leben und sterben.”