Eilmeldung

Eilmeldung

CIA-Chef David Petraeus tritt wegen Affäre zurück

Sie lesen gerade:

CIA-Chef David Petraeus tritt wegen Affäre zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Schon kurz nach seiner Wiedewahl muss US-Präsident Barack Obama mehrere Posten neu besetzen. Nicht nur Hillary Clinton, auch CIA-Chef David Petraeus gibt sein Amt auf – wegen einer außerehelichen Affäre. Nach 37 Jahren Ehe habe er ein schlechtes Urteilsvermögen an den Tag gelegt, erklärte Petraeus.

Die Frau, mit der Petraeus die Affäre hatte, soll angeblich an seiner Biografie “All in” mitgeschrieben haben. Das bestätigte zumindest eine Person aus dem näheren Umfeld des Ex-CIA-Chefs. Ihr Name ist Paula Broadwell. Bisher äußerte sie sich nicht zu der Affäre.

“Die Frage ist doch, hätte die Affäre die intelligente Gesellschaft beeinflusst? Wäre es deswegen für ihn unmöglich gewesen, den Job weiter zu machen? Wir haben nicht viel von ihm gehört, also, was seine persönlichen Belange angeht. Das einzige, was wir von Petraeus mitbekommen haben, ist, dass er bei der CIA unauffällig war. Wir haben auch nicht wirklich etwas von ihm gehört nach den Angriffen auf Bengasi. Da kam die Frage auf, ob das auch der richtige Weg ist, ob er sich nicht doch mehr wie eine öffentlichen Person verhalten sollte”, sagt Julie Pace, Reporterin im Weißen Haus.

Ein erster Schatten auf die nahezu makellose Karriere von Patraeus fiel vor zwei Monaten. Nach dem Anschlag auf das US-Konsulat am 11. September im libyschen Bengasi hatte die CIA Präsident Obama angeblich unzutreffend informiert.