Eilmeldung

Eilmeldung

BBC verliert nach zwei Monaten schon wieder ihren Chef

Sie lesen gerade:

BBC verliert nach zwei Monaten schon wieder ihren Chef

Schriftgrösse Aa Aa

Die BBC kommt nicht zur Ruhe: Jetzt ist der Chef des altehrwürdigen britischen Senders zurückgetreten, im Streit um einen Fernsehbeitrag – nach gerade einmal zwei Monaten im Amt.

Als Generaldirektor sei er verantwortlich für alles, was gesendet werde, sagt George Entwistle. Dieser Beitrag sei journalistisch unannehmbar gewesen; für ihn selbst bleibe als ehrenvoller Ausweg nur der Rücktritt.

Der Beitrag in der bekannten Sendung Newsnight hatte fälschlich einen ehemaligen hohen Politiker
beschuldigt. Dabei ging es um Missbrauch in Kinderheimen in den siebziger und achtziger Jahren.

Die BBC steht sowieso schon in der Kritik, nach dem
Skandal um den früheren Starmoderator Jimmy Savile. Savile, der letztes Jahr starb, stand jahrzehntelang vor allem für die Musiksendung Top of the Pops. Außerdem setzte er sich sehr für wohltätige Zwecke ein. Nun häufen sich aber die Anschuldigungen, er habe seine Stellung und seinen
Ruhm ausgenutzt und Hunderte von Minderjährigen missbraucht.