Eilmeldung

Eilmeldung

Buschbrand in Australien

Sie lesen gerade:

Buschbrand in Australien

Schriftgrösse Aa Aa

Im Süden Australiens hat ein Buschfeuer sieben Häuser und mehrere Scheunen zerstört. Lokalen Medien zufolge wurde niemand verletzt.

Mehr als 2.000 Hektar Buschland fielen den Flammen zum Opfer. Der Brand ist weiterhin außer Kontrolle und bedroht eine Kleinstadt in der Nähe von Port Lincoln.

Nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere sind in Gefahr. Die Farmer in der Region schneiden Öffnungen in die Zäune, damit die Weidetiere vor den Flammen und dem Rauch fliehen können.

Nach Angaben der Behörden ist die Feuerwehr rund um die Uhr im Einsatz. Die rund 100 Feuerwehrleute versuchen unter anderem das Feuer mit Brandschneisen einzudämmen.

Meteorologen rechnen mit leichten Regenfällen im Laufe des Tages. Ein Wetterumschwung käme den Feuerwehrleuten gelegen.