Skip to main content

|

In Großbritannien müssen sich die Geschäftsführer großer Unternehmen wie Starbucks, Amazon oder Google derzeit fragen lassen, weshalb sie eigentlich so wenig Steuern an London zahlen.

Ebenso wie andere multinationale Großunternehmen wurden die Vertreter dieser Konzerne zu einer Anhörung vor den Steuer-Ausschuss des Parlamentes des vereinigten Königreiches zitiert, um zu erläutern, wie die niedrigen Steuern mit den Milliardengewinnen der Unternehmen in Einklang zu bringen sind.

Starbucks-Finanzchef Alstead behauptete entsprechend auch sofort, man verdiene eigentlich gar kein Geld mehr.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu:
|

Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein