Schließen
Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein

Skip to main content

|

Der Skandal um EX-CIA-Chef David Petraeus weitet sich aus. Jetzt steht der Befehlshaber der Nato-Truppen in Afghanistan, John Allen, unter dem Verdacht, “unangebrachte” E-Mails an eine Frau geschickt zu haben.

Bei der Adressatin handelt es sich um Jill Kelley, eine Freundin der Familie Petraeus. General Allen und Kelley pflegten offenbar einen regen E-Mail-Kontakt. Das Pentagon wertet 20.000 bis 30.000
E-Mails aus, die sie sich innerhalb von zwei Jahren schickten.

Allen weist die Anschuldigungen zurück, doch seine Karriere hat bereits gelitten. Seine Nominierung zum neuen Nato-Oberkommandeur Europa liegt auf Anordnung von US-Präsident Barack Obama vorerst auf Eis.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu:
|