Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Enthüllungen im Sexskandal um Ex-CIA-Chef

Sie lesen gerade:

Neue Enthüllungen im Sexskandal um Ex-CIA-Chef

Schriftgrösse Aa Aa

Die amerikanische Bundespolizei FBI hat das Haus der Ex-Geliebten des zurückgetretenen CIA-Chefs David Petraeus durchsucht. Die 40-Jährige Paula Broadwell lebt mit ihrer Familie in Charlotte im Bundesstaat North Carolina.

Der Seitensprung des Vorzeigegenerals entwickelt sich zum politischen Skandal. Broadwell stellte vor kurzem ihre Biografie über Petraeus vor. Sie reiste mehrmals nach Afghanistan und seit Enthüllung der Affäre fragt sich ganz Amerika, ob sie CIA-Geheimnisse kannte.

Der 60-jährige Petraeus galt bislang als amerikanischer Held. Als Oberbefehlshaber in Afghanistan und im Irak verdiente er sich viel Annerkennung.

Seine Affäre mit Broadwell war aufgeflogen nachdem Jill Kelley, eine Freundin der Familie, das FBI darüber informierte.

Kelley wiederum ist in einen weiteren Skandal verwickelt. Afghanistan-Kommandeur John Allen soll eine unangemessene Kommunikation mit Kelley unterhalten haben. Das Pentagon ermittelt.

Die Petraeus-Affäre hat unterdessen neue Spekulationen über den Angriff auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi ausgelöst. Broadwell behauptete, Ziel der Aktion sei die Befreiung von CIA-Gefangenen gewesen. Ein Sprecher der CIA wies diese Darstellung scharf zurück.