Skip to main content

|

Der Parteikongress der chinesischen Kommunisten ist zu Ende und auch die Amtszeit von Hu Jintao ist damit praktisch vorbei. Der bisherige Staats- und Parteichef räumt seinen Platz im Zentralkomitee, der 69jährige macht so den Weg frei für einen Generationswechsel an der Spitze der chinesischen KP. Nachfolger wird der bisherige Vizepräsident Xi Jinpig.

Zugleich wurde die Hälfte des Zentralkomitees neu gewählt. Die Delegierten lobten Hu Jintaos politische Ideen, außerdem soll sich die Wirtschaft weiter rasch, aber gesund entwickeln.

Chinas Vizeaußenminister Zang Zihuan sagte: “Chinas politische Entwicklung wird sicher nicht so verlaufen wie die Großbritanniens. China wird seinen eigenen Weg gehen, denn China ist das größte aufstrebende Land der Welt.”

Xi Jinping übernimmt am Donnerstag die Parteispitze, im März dann das Amt des Präsidenten. Li Keqiang soll ebenfalls im März den bisherigen Regierungschef Wen Jiabao ablösen. Der einwöchige Parteitag stand unter strenger Geheimhaltung und wurde massiv gesichert.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu:
|

Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein