Schließen
Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein

Skip to main content

Israel hat seine Angriffe auf mutmaßliche Waffenlager im palästinensischen Gazastreifen am Morgen fortgesetzt. Gleichzeitig schossen auch militante Palästinenser weiter Raketen nach Israel. Im Süden des Landes wurden dabei laut israelischen Medien drei Menschen getötet. Und auch in Gaza forderten die Angriffe mindestens drei Menschenleben.

Damit sind seit Beginn der israelischen Militäraktion am Mittwoch Presseberichten zufolge elf Palästinenser getötet worden, darunter auch zwei Kinder und eine schwangere Frau. Mehr als 100 Menschen sollen verletzt worden sein.

Gestern hatte die israelische Luftwaffe zunächst den Militärchef der radikal-islamischen Hamas, Ahmed al-Dschabari, getötet. Bei der Attacke auf sein Auto kam auch al-Dschabaris Assistent ums Leben.

Die Hamas sprach von einer Kriegserklärung und kündigte Rache an. Israels griff an, nachdem palästinensische Kämpfer in den vergangenen Tagen wiederholt selbstgebaute Kassam-Raketen nach Israel gefeuert hatten.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu: