Skip to main content

|

Israel hat im palästinensischen Gazastreifen einen Spitzenvertreter der Hamas-Bewegung getötet. Achmed Dschabari führte die Kassam-Brigaden, den militärischen Arm der Hamas.

Dschabari war in Gaza-Stadt in einem Auto unterwegs. Dabei traf ihn eine israelische Rakete. Auch ein zweiter Mann in dem Wagen wurde getötet. In anderen Teilen des Gazastreifens gab es
ebenfalls wieder israelische Luftangriffe.

Seit Tagen gab es wieder neue Feindseligkeiten. Dabei beschossen auch Palästinenser aus dem Gazastreifen heraus israelisches Gebiet.

Von einer klaren Botschaft an die Hamas spricht Israels Regierungschef. Wenn es nötig sei, sagt Benjamin Netanjahu, könne dieser Einsatz auch noch ausgeweitet werden. Israel tue weiterhin alles,
um seine Bürger zu schützen.

Insgesamt wurden bei den Luftangriffen auf den Gazastreifen nach palästinensischen Angaben neun Menschen getötet. Der israelischen Armee zufolge zielten die Angriffe auf Waffenlager der Hamas und anderer militanter Gruppen.

Palästinenser beschossen ebenso erneut Israels Süden. Nach israelischen Angaben wurde dabei aber niemand verletzt; es gab nur Sachschaden.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu:
|

Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein