Eilmeldung

Eilmeldung

Arabische Liga kündigt Besuch im Gazastreifen an

Sie lesen gerade:

Arabische Liga kündigt Besuch im Gazastreifen an

Schriftgrösse Aa Aa

Die Arabische Liga hat einen Solidaritätsbesuch im Gazastreifen angekündigt. Bei einem Treffen der Organisation in Kairo erklärten die arabischen Staaten, dass Generalsekretär Nabil al-Arabi mit einer Delegation bald in die Krisenregion reisen werde. Die Liga kritisierte die israelischen Angriffe auf Gaza scharf und bezeichneten sie als “Verbrechen gegen die Menschlichkeit”.

Al-Arabi rief die Mitgliedsstaaten dazu auf, alle bisherigen arabischen Bemühungen um den Friedensprozess im Nahen Osten auf den Prüfstand zu stellen. Er frage sich, was ein Friedensprozess sein solle, der diesen Namen nicht mehr verdiene. Außerdem frage er sich, warum das Nahost-Quartett ihn unterstütze, obwohl es nichts unternehme.

Ägyptens Präsident Mohamed Mursi traf sich zu getrennten Gesprächen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan und dem Emir von Katar, um Möglichkeiten zur Beendigung des Konflikts zu erörtern. Ergebnisse wurden zunächst nicht bekannt.

Libanons Außenminister Adnan Mansour rief die arabischen Staaten zu einem diplomatischen Boykott Israels auf. Alle Kontakte sollten eingefroren werden. Vor der Arabischen Liga in Kairo protestierten zahlreiche Ägypter gegen die israelischen Angriffe auf den Gazastreifen und forderten einen Waffenstillstand.