Eilmeldung

Eilmeldung

Raketenangriffe: Tel Aviv wehrt sich

Sie lesen gerade:

Raketenangriffe: Tel Aviv wehrt sich

Schriftgrösse Aa Aa

Das israelische Militär hat sein Raketenabwehrsystem “Iron Dome” ausgebaut. Eine weitere Abwehrstation wurde in der Nähe von Tel Aviv errichtet. Euronews Reporter Luis Carballo war dabei und erlebte den ersten Einsatz. Anwohner waren auf die neue Anlage aufmerksam geworden und nahmen an deren Einweihung teil. Sie betonten, sie fürchteten sich nicht in der Nähe eines möglichen militärischen Ziels zu wohnen, eher fühlten sie sich nun sicherer.

Am Samstag um 16.30 Uhr kam die Station dann ertsmals zum Einsatz. Bislang erreichten drei aus Gaza abgefeuerte Raketen Tel Aviv, richteten aber keinen Schaden an. Die vier anderen Abwehrsysteme stehen in der Nähe des Gazastreifens. Eine Armeesprecherin sagte “Iron Dome” habe seit Beginn der Operation “Säule der Verteidigung” mehr als 220 Raketen abgefangen.

Kurz nach dem ersten Einsatz der neuen Anlage berichtete der Euronews-Reporter: “Nur wenige Stunden nach seiner Inbetriebnahme kam das System zum Einsatz und zerstörte eine Rakete, abgefeuert aus Gaza. Die Rakete wurde über dem Küstenstreifen abgeschossen. Die Abfangraketen – es waren zwei – wurden von diesem System abgefeuert, in Richtung der Küste.”