Eilmeldung

Eilmeldung

Tawadros neuer Papst der Kopten

Sie lesen gerade:

Tawadros neuer Papst der Kopten

Schriftgrösse Aa Aa

In Kairo ist der neue Papst der koptisch-orthodoxen Kirche offiziell in sein Amt eingeführt worden. Mit einem feierlichen Gottesdienst setzte die größte christliche Gemeinde im Nahen Osten den ägyptischen Bischof Tawadros als Kirchenoberhaupt ein. Zu dem Festakt kamen auch Ministerpräsident Hischam Kandil, der frühere Generalsekretär der Arabischen Liga, Amre Musa, sowie der Friedensnobelpreisträger und Oppositionsführer Mohammed el-Baradei.

El-Baradei sagte, die koptische Kirche sei integraler Bestandteil Ägyptens. Ihre Rolle entspreche der der al-Azhar-Universität und anderer religiöser Instanzen. Die Kirche spiele ausschließlich eine spirituelle Rolle, so ein Sprecher der Muslimbrüder. Es sei eine Kirche der Ägypter und sie solle keine politische Rolle spielen, so wie es der neue Papst es angekündigt habe.

In Ägypten leben etwa acht Millionen Kopten. Sie machen zehn Prozent der Bevölkerung aus. Der 60-jährige Tawadros II. übernimmt das Amt in einer schweren Zeit. Seit dem Vormarsch der Islamisten hat die Gewalt gegenüber Christen in Ägypten deutlich zugenommen. Tawadros war vor zwei Wochen per Los zum Papst bestimmt worden – auf diese Art wird traditionell auch “Gottes Wille” in das Wahlverfahren eingebunden.