Eilmeldung

Eilmeldung

"Nationale Koalition" spaltet syrische Opposition

Sie lesen gerade:

"Nationale Koalition" spaltet syrische Opposition

Schriftgrösse Aa Aa

Teile der syrischen Opposition lehnen die neu gegründete “Nationale Koalition” als offizielle Vertreterin aller syrischen Regierungsgegner ab.

In einer Videobotschaft missbilligten islamische Extremisten aus dem nordsyrischen Aleppo die nach Westen ausgerichtete Allianz. Sie wollen nach einem Sturz von Staatspräsident Baschar al-Assad einen Gottesstaat errichten.

Die “Nationale Koalition der syrischen Revolutions- und Oppositionskräfte” soll zukünftig ihren Sitz in Kairo haben. Vorsitzender ist der sunnitische Geistliche Moas al-Chatib.

Bei einem Treffen mit dem ägyptischen Außenminister erklärte al-Chatib, er werde auch jene Oppositionelle einbeziehen, die dem neuen Bündnis nicht beigetreten sind. Bei vielen arabischen Staaten trifft die Koalition auf Zustimmung. Auch Frankreich und Italien haben diese bereits anerkannt.