Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei: Regierung erwägt Verhandlungen mit PKK

Sie lesen gerade:

Türkei: Regierung erwägt Verhandlungen mit PKK

Türkei: Regierung erwägt Verhandlungen mit PKK
Schriftgrösse Aa Aa

Die türkische Regierung will offenbar mit der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK Verhandlungen aufnehmen. Das sagte Justizminister Sadullah Ergin in Ankara. Weitere Details, etwa zum Zeitpunkt potentieller Gespräche, gab er aber nichts bekannt.

Gestern beendeten hunderte kurdische Häftlinge nach einem Aufruf des inhaftierten PKK-Anführers Abdullah Öcalan einen Hungerstreik. Öcalan sagte, der mehr als zwei Monate lange Protest habe seine Ziele erreicht. Eines davon waren unter anderem Verhandlungen.
Am vergangenen Samstag kam es im Südosten der Türkei zu Zusammenstößen zwischen Kurden und der Polizei. Gestern starben bei einer Schießerei mit kurdischen Kämpfern außerdem fünf türkische Soldaten. In der Vergangenheit gab es in Oslo bereits geheime Verhandlungen zwischen der Regierung und der PKK.