Eilmeldung

Eilmeldung

Israel will Waffenruhe-Bemühungen noch Zeit geben

Sie lesen gerade:

Israel will Waffenruhe-Bemühungen noch Zeit geben

Schriftgrösse Aa Aa

Israel sieht vorerst von einer Bodenoffensive ab, um den internationalen Bemühungen um eine Waffenruhe noch eine Chance zu geben. Die israelische Regierung warnte jedoch, die Möglichkeit sei noch nicht vom Tisch.

Im Grenzgebiet zum Gazastreifen steht das öffentliche Leben still. Israelis beobachten den Krieg: “Wir sind hier, um uns die Bombardierung des Gazastreifens anzuschauen. Sie sollen leiden schließlich beschießen sie unsere Städte, Sderot,
Beersheba und Tel Aviv.”

Die Hamas feuert weiter Raketen auf Israel ab. Jedes Mal ertönen die Sirenen und meist fängt der “Eiserne Dom” sie ab. In Beersheba schlug allerdings eine Rakete ein, ein Bus und mehrere Autos wurden beschädigt. Seit Beginn der Angriffe vor einer Woche sind die Schulen geschlossen und viele Bewohner bleiben zu Hause, in der Nähe der Schutzräume.

Israels Militär setzte unterdessen seine Angriffe auf Ziele im Gazastreifen fort. Dabei wurde unter anderem die Islamische Nationalbank in Gaza zerstört. Die Hamas wickelt über das Institut Gehaltszahlungen ab. Der Eigentümer der Bank verurteilte den Angriff und erklärte, er habe mit Politik nichts zu tun. Palästinensischen Medien zufolge wurden mehrere Menschen verletzt.