Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten vermittelt Waffenruhe: "Wir wollen die Palästinenser vereinen."

Sie lesen gerade:

Ägypten vermittelt Waffenruhe: "Wir wollen die Palästinenser vereinen."

Schriftgrösse Aa Aa

Es war an Ägyptens Außenminister Mohammed Kamel Amr, die gute Nachricht zu verbreiten. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Außenministerin Hillary Clinton verkündete er in Kairo die Waffenruhe im Gaza-Konflikt. Diese war unter maßgeblicher Beteiligung Ägyptens zustandegekommen. Der Minister machte klar, dass sich sein Land auch künftig engagieren werde.
 
Mohammed Kamel Amr: “Ägypten wird weiterhin alles tun, um sein Ziel zu erreichen. Und das ist, die Spaltung der Palästinenser zu beenden und das palästinensische Volk zu vereinen und zu versöhnen.”
 
Hillary Clinton dankte Ägyptens Präsident Mohammed Mursi für dessen Vermittlerrolle in dem Konflikt.
 
Weiter sagte sie: “Wir müssen uns jetzt auf ein dauerhaftes Ergebnis konzentrieren, das die regionale Stabilität vorantreibt, das die Sicherheit und Würde der Menschen stützt und das die Hoffnungen der Palästinenser und Israelis gleichermaßen legitimiert.”
 
Laut Medienberichten haben sich beide Seiten noch bis kurz vor Eintritt der Waffenruhe um 20 Uhr mitteleuropäischer Zeit beschossen. Insgesamt kamen bei den Kämpfen mehr als 140 Palästinenser und fünf Israelis ums Leben.