Eilmeldung

Eilmeldung

Barock berieselter Wein mit würziger Note

Sie lesen gerade:

Barock berieselter Wein mit würziger Note

Schriftgrösse Aa Aa

Die wohltuende Wirkung von Klassik auf den Menschen ist hinlänglich bekannt. Auch das Pflanzenwachstum lässt sich angeblich mit Musik anregen. Deswegen beschallt dieser südafrikanische Winzer seine Weinberge mit Barockmusik. Wissenschaftliche Unterstützung erhält er von der Mikrobiologin Lise Korten.

“Musik, beziehungsweise Schallwellen, haben eine direkte Wirkung auf das Wachstum der Zellen und Bakterien. Hinweise darauf findet man in der Struktur der Zellwände und in der
Zusammensetzung der Zellen.”

Albert Strever hingegen, Dozent für Weinbau an der Universität in Stellenbosch, hält den wohltemperierten Anbau für Humbug.

“Mir ist keine Studie bekannt, die besagt, dass die Wein-Qualität oder das Wachstum einer Traube und ihre Zusammensetzung in irgendeiner Weise durch Klang beeinflusst werden können. Das ist eine bloße Vermutung, klingt für mich wie Folklore, ein Aberglaube aus vergangenen Zeiten.”

Auf dem De Morgenzon Weingut werden vor allem kräftige Rotweine angebaut.

Carl van der Merwe ist der festen Überzeugung, dass der mit Klassik berieselte Wein würzigere Untertöne hat.

“Dieser Wein stammt aus einer Weinparzelle, die mit Musik bespielt wurde. Und ich sage immer gerne, dass ich den Klang der Barockmusik in meinem Glas hören kann. Wir sind überzeugt, dass die Musik das Wachstum bestärkt. Die Reben konnten etwas länger hängen, dennoch war der Alkoholgehalt nicht höher, als in den anderen Parzellen.”

Ob der barocke Rote tatsächlich anders schmeckt, ist wohl Ansichtssache. Umso anregender wirkt die musikalische Beschallung auf die Kunden des Weinguts: Das Geschäft mit den harmonischen Tropfen blüht.