Eilmeldung

Eilmeldung

China bekommt neuen Schwung, die Eurozone neue Hoffnung

Sie lesen gerade:

China bekommt neuen Schwung, die Eurozone neue Hoffnung

Schriftgrösse Aa Aa

Die chinesische Industrie kommt wieder in Fahrt: Der von der Großbank HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex ist erstmals seit mehr als einem Jahr wieder über die Wachstumsschwelle von 50 Punkten gestiegen. Die chinesische Regierung hofft nun auf eine konjunkturelle Belebung zum Jahresende – und auch Wirtschaftsexperten sehen das Reich der Mitte deutlich im Aufwind. “Das bestätigt, dass die chinesische Wirtschaft im vierten Quartal wieder Schwung bekommt”, meint Geoff Lewis von JPMorgan Asset Management, “und dass die selektive Geldpolitik der Regierung jetzt immer größere Auswirkungen hat.”

Von Daten wie aus China ist man in der Eurozone weit entfernt – hier dürfte das vierte Quartal das schwächste seit dem Frühjahr 2009 werden. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe bleibt deutlich unter der Expansionsschwelle, im Dienstleistungsbereich fiel der Index auf ein 40-Monatstief. Die chinesische Erholung allerdings gibt ein wenig Hoffnung, dass die Konjunktur auch in der Eurozone im kommenden Jahr etwas an Schwung gewinnt.