Eilmeldung

Eilmeldung

Spaniens König in die Werkstatt gerufen

Sie lesen gerade:

Spaniens König in die Werkstatt gerufen

Schriftgrösse Aa Aa

Spaniens König Juan Carlos ist am Abend in ein Krankenhaus in Madrid gebracht worden. Das linke Hüftgelenk soll durch eine Prothese ersetzt werden. Bereits vorige Woche hatte der König beim Lateinamerikagipfel in Cadiz seine Operation mit humorigem Unterton angekündigt.

Er sagte: “Wie ihr wahrscheinlich gesehen habt, habe ich noch ein paar mechanische Probleme, die in den vergangenen Tagen wieder aufgetaucht sind und die mich, dem ärztlichen Rat folgend, zwingen, meinen offiziellen Terminkalender zu unterbrechen, um in die Werkstatt zu gehen.”

Mit “Werkstatt” war natürlich das Krankenhaus gemeint, und dort hätte er eigentlich bereits vergangene Woche auf den OP-Tisch sollen, sagte er noch, doch er habe beim Gipfel dabeisein wollen. Dort waren seine Probleme klar zu sehen, der Monarch hinkte und ging am Stock. Bereits im April wurde er an der rechten Hüfte operiert, er war zuvor bei der Elefantenjagd in Afrika gestürzt.