Eilmeldung

Eilmeldung

Von Gipfel zu Gipfel: Kein Budgetbeschluss in Brüssel

Sie lesen gerade:

Von Gipfel zu Gipfel: Kein Budgetbeschluss in Brüssel

Schriftgrösse Aa Aa

 
 
 
Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union gehen ohne Einigung über einen mehrjährigen Haushaltsplan auseinander. Sie hatten zwei Tage lang nach einem gemeinsamen Konzept für die Jahre 2014 bis 2020
gesucht – offensichtlich gelang es nicht, sich auf Kürzungen zu einigen.
Frankreich und andere südeuropäische Länder hatten sich vor allem gegen geringere Agrarausgaben gewehrt.
Den letzten Budgetvorschlag über 1008 Milliarden Euro hatten Nettozahler-Staaten als zu hoch kritisiert, besonders Großbritannien, aber auch Schweden, die Niederlande, und Deutschland.
 
Jährlich gibt die EU rund 140 Milliarden Euro aus, die Mitgliedsstaaten insgesamt etwa 6 300 Milliarden Euro.
 
Wahrscheinlich ist nun ein neuer Sondergipfel im Januar oder Februar kommenden Jahres.
 
 
“Wir haben noch Zeit”, sagte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel. Von Veto-Drohungen keine Spur: “Hier hat heute keiner mit irgendetwas
gedroht.”
 
 
Mit dpa