Eilmeldung

Eilmeldung

Trend in Katalonien: Separatist Mas gewinnt, verfehlt aber die absolute Mehrheit

Sie lesen gerade:

Trend in Katalonien: Separatist Mas gewinnt, verfehlt aber die absolute Mehrheit

Schriftgrösse Aa Aa

Nach ersten Hochrechnungen hat der amtierende Regierungschef Artur Mas die Regionalwahl in der spanischen Region Katalonien gewonnen – allerdings ohne absolute Mehrheit der Sitze.

Nach Medienberichten mussten seine katalanischen Nationalisten auch kräftige Verluste im Vergleich zur vorigen Wahl vor zwei Jahren hinnehmen.

Bei der wegweisenden Regionalwahl in Katalonien – dominierendes Thema war die von Mas angestrebte Unabhängigkeit von Spanien – zeichnet sich eine Rekordbeteiligung ab: Um 18 Uhr hatten gut 56 % der Wahlbürger abgestimmt – 8 Prozentpunkte mehr als 2010.

Für den Fall der Wiederwahl hatte Mas ein Referendum über die Abspaltung von Spanien angekündigt.

Die konservative Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy war strikt dagegen gewesen. Die Partei will die Abstimmung notfalls durch das Verfassungsgericht verbieten lassen.

Mehr als fünf Millionen Wähler waren zur Abstimmung aufgerufen. Der Frust in der Bevölkerung ist groß. Katalonien ist eine der Regionen, die am stärksten von der Wirtschaftskrise getroffen wurde.

Mit Reuters, ANSA, EFE